trackVstDetailStatistik

Verkehrswende Güterverkehr - Zwischen politischem Anspruch und Bürokratiemarathon

Veranstaltungsdetails

Der Verkehrsektor und der Güterverkehr befinden sich in einem Transformationsprozess. Deutsche und europäische Klimaschutzanstrengungen erfordern nicht nur den Einsatz neuer Antriebstechnologien und den Aufbau einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur, sondern auch die Verlagerung von Gütertransoporten auf Schiene und Wasserstraße. 
Gleichzeitig zeigen Prognosen, dass der Güterverkehr noch lange zunehmen wird. Das stellt die Verkehrsinfrastruktur vor Herausforderungen. Neben dem Straßennetz und den Autobahnbrücken als Hauptlastträger des Güterverkehrs müssen auch die Schieneninfrastruktur und das Wasserstraßen- und Kanalnetz umfassend saniert werden, um die Verkehrswende Güterverkehr zu unterstützen. 
Wie können die verkehrspolitischen Ziele schnellstmöglich umgesetzt werden?
Welche Rollen kommen Staat und Wirtschaft dabei zu?
Diskutieren Sie dazu mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft über die Verkehrswende Güterverkehr. Wir freuen uns, NRW-Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer in Duisburg begrüßen zu dürfen. 
Wir laden auch Sie herzlich ein.
Programm:
Folgt hier in Kürze.
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Stefanie Wentzel 
0203 2821-277
wentzel@niederrhein.ihk.de
Der Verkehrssektor und der Güterverkehr befinden sich in einem Transformationsprozess. Deutsche und europäische Klimaschutzanstrengungen erfordern nicht nur den Einsatz neuer Antriebstechnologien und den Aufbau einer leistungsfähigen Ladeinfrastruktur, sondern auch die Verlagerung von Gütertransporten auf Schiene und Wasserstraße. 
   
Gleichzeitig zeigen Prognosen, dass der Güterverkehr noch lange zunehmen wird. Das stellt die Verkehrsinfrastruktur vor Herausforderungen. Neben dem Straßennetz und den Autobahnbrücken als Hauptlastträger des Güterverkehrs müssen auch die Schieneninfrastruktur und das Wasserstraßen- und Kanalnetz umfassend saniert werden, um die Verkehrswende Güterverkehr zu unterstützen. 
  
- Wie können die verkehrspolitischen Ziele schnellstmöglich umgesetzt werden?
- Welche Rollen kommen Staat und Wirtschaft dabei zu?
  
Diskutieren Sie dazu mit hochkarätigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft über die Verkehrswende Güterverkehr. Wir freuen uns, NRW-Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer in Duisburg begrüßen zu dürfen. 
 
Wir laden auch Sie herzlich ein.
 
 Programm:
 
 13:30 Uhr Einlass & Kaffee Empfang
  
 14:00 Uhr Begrüßung 
 Jeanette Kuhn 
 
 14:05 Uhr Moderiertes Gespräch 
 Ralf Stoffels, Präsident IHK NRW
 Werner Schaurte-Küppers, Präsident Niederrheinische IHK
 
 14:25 Uhr Begrüßung und Impuls 
 Oliver Krischer, Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes NRW
 
 14:40 Uhr – 15:25 Uhr Panel I – Wie viel staatliche Steuerung braucht die Verkehrswende Güterverkehr?! 
 Ralf Stoffels, Präsident IHK NRW
 Oliver Krischer, Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr  
 Christian Kullmann, Vorsitzender des Vorstands, Evonik
 Tobias Bartz, Vorstandsvorsitzender der Rhenus Gruppe
 
 15:25 Uhr – 16:10 Uhr Panel II – Von Rahmede bis zum Rhein – prüfen, planen, machen aber wie? 
 Markus Bangen, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (duisport) 
 Markus Micken, Head of Logistics Segment Steel Europe, thyssenkrupp steel Europe
 Elfriede Sauerwein-Braksiek, Direktorin der Niederlassung Westfalen der Autobahn GmbH des
 Bundes
 Günter Gülker, Geschäftsführer der Deutsch-Niederländischen Handelskammer
 Stephan Baur, Referent für zukunftsfähige Mobilität bei BUND NRW
 
 16:10 Uhr – 16:55 Uhr Panel III – Binnenschifffahrt stärken vs. Politische Realität 
 Steffen Bauer, CEO HGK Shipping GmbH
 Matthijs van Doorn, Vice President Commercial Hafenbetrieb Rotterdam
 Gordan Dudas MdL, Sprecher für Verkehr der SPD-Landtagsfraktion
 Olaf Lehne MdL, Mitglied im Arbeitskreis Verkehr der CDU-Landtagsfraktion
 Christof Rasche MdL, Vizepräsident des Landtags NRW und Sprecher für Verkehr der 
 FDP-Landtagsfraktion 
 MDir Dr. Norbert Salomon, Leiter der Abteilung Wasserstraßen und Schifffahrt im BMDV
 
 16:55 Uhr Schlusswort und Einladung zum Imbiss
  Ocke Hamann, Fachpolitischer Sprecher IHK NRW
 
  Moderation:
 Jeanette Kuhn
 
 Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
 Stefanie Wentzel 
 0203 2821-277
 wentzel@niederrhein.ihk.de

Parkmöglichkeiten befinden sich u.a in einem Parkhaus in der Nähe
Für die Navigation: Averdunkstraße / 47051 Duisburg

 

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten