Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.ihk-nrw.de/datenschutz

Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DSGVO 

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit telefonischen und postalischen (E-Mail, Brief) Anfragen von Personen zu allen Tätigkeiten/Aufgaben des IHK NRW.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in NRW e.V.:
vertreten durch den Hauptgeschäftsführer Dr. Ralf Mittelstädt
Berliner Allee 12
40212 Düsseldorf
Tel.: 0211/36702 – 0
Fax: 0211/36702 - 21
E-Mail: info@ihk-nrw.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden verarbeitet, um Ihre Anfrage entgegenzunehmen und zu bearbeiten.

Ihre Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO verarbeitet. Die Bereitstellung der Daten erfolgt freiwillig wird aber benötigt, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können.

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden übermittelt an:

  • die für die Bearbeitung zuständigen Mitarbeiter von IHK NRW,
  • gegebenenfalls IHK NRW-Kollegen/-Bereichsleiter zur Abstimmung der Antwort,
  • gegebenenfalls die zuständige IHK zur Klärung des Sachverhalts oder zur Übernahme der Beantwortung,
  • gegebenenfalls Facharbeitskreise zur rechtlichen Einschätzung,
  • unsere Dienstleister oder Auftragsverarbeiter für die technische Unterstützung der Anwendung

5. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt.

6. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Aufbewahrungsfrist richtet sich nach der Aufbewahrungszeit für den eventuell daraus entstehenden Vorgang, ansonsten drei Jahre wegen etwaiger Nachfragen.

7. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen (Art. 17, 18 und).
  • Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie ein Widerspruchsrecht, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet (Art. 21 DS-GVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft IHK NRW, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten von IHK NRW.

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an eine Aufsichtsbehörde wenden. Zuständig für die IHK NRW ist

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

8. Quelle der Daten

Bei Anfragen können auch Daten Dritter genannt und für die notwendige Bearbeitung der Anfrage verarbeitet werden. Es kann sich hierbei insbesondere um Personenstammdaten und Adressdaten sowie Kommunikationsdaten handeln.