AzubiTicket - Informationen für Unternehmen

Landesweite Mobilität als Mitarbeiterbenefit für Azubis in NRW

Um Talente überzeugend und langfristig an sich zu binden müssen Unternehmen sich im Wettbewerb um die besten Nachwuchskräfte immer stärker ins Zeug legen. Benefits gewinnen neben attraktiven Gehältern zunehmend an Bedeutung. Mit kostengünstigen Mobilitätsangeboten wie Azubitickets in Kombination mit dem NRWupgradeAzubi können Arbeitgeber bei jungen Menschen punkten.

In NRW gibt es vier Verkehrsverbünde mit vier Azubitickets: Mit dem Azubi-ABO (AVV), dem YoungTicketPlus (VRR), dem AzubiTicket (VRS) und dem AzubiAbo Westfalen (WestfalenTarif) nutzen Nachwuchskräfte den regionalen Nahverkehr in den Verbünden. Seit August 2019 gibt es das NRWupgradeAzubi für freie Fahrten durch ganz NRW – ein ergänzendes Ticket, das landesweit günstige Mobilität ermöglicht. Auszubildende, Teilnehmer der Höheren Berufsbildung, Beamtenanwärter bis zum mittleren Dienst oder Absolventen eines Freiwilligendienstes sind damit rund um die Uhr im gesamten Bundesland mobil.

Denn junge Menschen legen mittlerweile immer mehr Wert auf kostengünstige, flexible Mobilität mit Bus und Bahn als auf einen eigenen Führerschein.

Das NRWupgradeAzubi zahlt auf die grundlegenden Mobilitätsbedürfnisse junger Menschen als Berufspendler in der Ausbildung ein. In Nordrhein-Westfalen fahren 4,7 von 9,2 Millionen Berufstätigen regelmäßigüber Gemeindegrenzen hinweg zur Arbeit. Damit ist jeder zweite Arbeitnehmer landesweit ein Pendler.

Gute neun Prozent aller Berufspendler sind inzwischen jünger als 25 Jahre – Tendenz steigend. Auszubildende müssen durch die zunehmende Zusammenlegung von Bildungsstätten immer häufiger zwischen Wohnort, Arbeitsplatz und Schule pendeln. Sie fahren mit Bus und Bahn, weil sie umweltfreundlich mobil sein möchten und häufig weder einen Führerschein noch ein eigenes Auto besitzen. Als Berufsanfänger mit Einstiegsgehältern favorisieren sie günstige Bus- und Bahntickets. Das belegt eine Umfrage von IHK NRW aus dem Jahr 2018, an der sich mehr als 7.600 Auszubildende und 1.500 Betriebe beteiligt hatten. Danach wünschten 76 Prozent der Befragten preiswerte Ticketangebote für den öffentlichen Nahverkehr.

Arbeitgeber können diesem Bedürfnis entgegenkommen und finanzielle Unterstützung für ein Azubiticket plus NRWupgrade anbieten.

Weitere Informationen und Ansprechpartner gibt es unter: https://www.mobil.nrw/tickets/nrwupgradeazubi-arbeitgeber.html