Klimaprofit Center NRW informiert über IHK-Angebote im Bereich Energie und Klimaschutz

Mit dem offiziellen Start am 31. Mai hat das Klimaprofit Center NRW seine Arbeit aufgenommen. Ziel der Landesinitiative, die von den Industrie- und Handelskammern in NRW unterstützt wird, ist eine Lotsenfunktion: Durch eine Internetseite sowie eine zentrale Hotline wird das Center zukünftig Unternehmen u. a. auf die verschiedenen Dienstleistungen der IHKs im Bereich Energie und Klimaschutz hinweisen. Auf diese Weise werden den Unternehmen kompetente Ansprechpartner vermittelt, die Ihnen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Betrieben wird das Center von der EnergieAgentur.NRW. Gemeinsam mit den Projektpartnern hat NRW-Umweltminister Johannes Remmel am 31. Mai 2016 in Duisburg den Startschuss gegeben. Stefan Schreiber, Federführer Energie und Klimaschutz von IHK NRW, begrüßt das zusätzliche Informationsangebot für die Unternehmen: „Ich freue mich, dass unsere Mitgliedsunternehmen neben allen schon bestehenden Möglichkeiten nun noch zusätzlich über die Internetseite und die Hotline des Klimaprofit Centers auf unsere Angebote hingewiesen werden. Gerade die Unterstützung im Bereich der Energieeffizienz ist uns ein wichtiges Anliegen, hier gibt es noch immer viele Möglichkeiten für die Unternehmen bares Geld zu sparen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.“ Die IHKs in NRW beraten ihre Mitgliedsunternehmen u. a. bei Fragen rund um die Bereiche Energie- und Ressourceneffizienz, Fördermittel, Eigenversorgung, Strom- und Gaseinkauf, Energieausweise sowie Strom- und Energiesteuer. Bei vielen IHKs besteht zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Erfahrungsaustausch oder einem Energieeffizienz-Netzwerk.

Informationen zu dem Beratungsangebot finden Sie unter: http://www.energieagentur.nrw/klimaschutz/kpc/initialberatung-kpc?mm=Beratung

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in NordrheinWestfalen. IHK NRW vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.