IHKs und Kompetenzzentrum DIGITAL IN NRW kooperieren bei Thema Digitalisierung

Gemeinsam für den NRW-Mittelstand: IHKs und Kompetenzzentrum kooperieren beim Thema Digitalisierung

Kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen durch praxisnahe Angebote gezielt bei der Digitalisierung unterstützen – mit diesem Ziel erarbeiten Digital in NRW - Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand und IHK NRW ab sofort gemeinsame Angebote für mittelständische Unternehmen. Am 2. September 2016 besiegelten die beiden Partner dies mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung in der Geschäftsstelle von IHK NRW in Düsseldorf.

Im Kompetenzzentrum Digital in NRW arbeiten Industrie 4.0-Fachexperten daran, das Thema Digitalisierung für kleine und mittlere Unternehmen aufzubereiten. Dafür gibt es verschiede Serviceangebote von der Information bis zur Umsetzung der Industrie 4.0. IHK NRW ist die gemeinsame Interessenvertretung aller 16 IHKs in NRW. Mit der Kooperationsvereinbarung wollen beide Partner ihrer bereits bestehenden Zusammenarbeit Nachdruck verleihen und diese künftig verstärken. „Die IHKs in NRW sind Interessensvertreter insbesondere auch von mittelständischen Unternehmen und kennen ihre Bedarfe. Das macht sie zu einem wertvollen Partner des Kompetenzzentrums“, so Thorsten Hülsmann, Geschäftsstellenleiter von Digital in NRW.

Gemeinsame Angebote für den Mittelstand Zusammen wollen die Partner künftig Angebote für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zum Thema Digitalisierung schaffen. Dabei werden Praxisnähe und Vielfalt der Themen großgeschrieben, damit Unternehmen auf jedem Kenntnisstand der Digitalisierung mitgenommen werden. „Besonders die fachliche Expertise von Digital in NRW zum Thema Digitalisierung ist für die IHKs in NRW und die Unternehmen ein Zugewinn. Gemeinsam arbeiten wir nun daran, das oft komplizierte Thema Industrie 4.0 verständlich und gezielt für den Mittelstand bereitzustellen“, sagt Dr. Ralf Mittelstädt, Hauptgeschäftsführer IHK NRW.

Beide Partner ergänzen sich hervorragend, betont Arno Kühn, Projektleiter Digital in NRW für die Region Ostwestfalen-Lippe. „Die IHKs verfügen über hervorragende Kontakte zu den Unternehmen. Auf der anderen Seite bietet Digital in NRW das dringend von den Unternehmen benötigte Know-how der Hochschulen und Forschungseinrichtungen – eine ideale Partnerschaft“, so Kühn weiter.

Digital in NRW. Das Kompetenzzentrum für den Mittelstand Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi geförderte Kompetenzzentrum für den Mittelstand in NRW unterstützt seit Januar 2016 kostenlos speziell kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Digitalisierung von Produkten, Produktion und Prozessen. Dazu arbeiten die Projektpartner aus den Regionen Rheinland, Metropole Ruhr und Ostwestfalen-Lippe aktuelles, praxisrelevantes Wissen zur Digitalisierung, Anwendung von Industrie 4.0 und Vernetzung betrieblicher Prozesse gezielt für KMU auf und unterstützen bei der Umsetzung.

Informationen gibt es unter www.digital-in-nrw.de .

IHK NRW ist die gemeinsame Interessenvertretung aller 16 IHKs in NRW und unterstützt Unternehmen aus der Region mit verschiedenen Initiativen. Ein Ziel ist es, das Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 den Unternehmen in der Region näher zu bringen. IHK NRW möchte Unternehmen durch bedarfsorientierte Maßnahmen befähigen, sich durch eine zielgerichtete Digitalisierungsstrategie zukunftssicher aufzustellen.

Foto: v.L.n.R.:
Herr Klaus Appelt (Federführung Industrie, Forschung, Innovation, Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid)
Herr Dr. Ralf Mittelstädt (Hauptgeschäftsführer IHK NRW e.V.)
Frau Maria Beck (Projektleiterin DIGITAL IN NRW)
Herr Thorsten Hülsmann (Geschäftsstellenleiter DIGITAL NRW)
Herr Arno Kühn (Projektleiter DIGITAL IN NRW)

Foto: Pressefoto Meyer