IHK NRW fordert wirtschaftsnahe Berufskollegs

Die Berufskollegs leisten einen wichtigen Beitrag bei der Ausbildung junger Menschen und helfen damit bei der Sicherung des Fachkräftebedarfs. Als Partner der Unternehmen im dualen Ausbildungssystem sind sie eine wichtige Säule beruflicher Qualifizierung. Deshalb ist die Wirtschaft auf leistungsstarke und an den Interessen der Wirtschaft orientierten Berufskollegs angewiesen. Bei allen Angeboten an Berufskollegs ist jedoch der Grundsatz der Subsidiarität staatlichen Handelns zu beachten. Darauf weist Franz Roggemann, Geschäftsführer Bildung der IHK NRW, hin. Nur dort, wo keine Angebote in der freien Wirtschaft existieren, aber dennoch ein Bedarf in Unternehmen an den entsprechenden Qualifikationen nachweisbar ist, ist ein staatliches Engagement gerechtfertigt.

Die IHK NRW hat Forderungen der Wirtschaft an Berufskollegs in einem Positionspapier zusammengefasst.