"Angekommen in NRW."

  • IHK NRW Broschüre zeigt erfolgreiche Integrationsschritte von Flüchtlingen in Unternehmen auf  „
  • Wir wollen Unternehmen Mut machen sich weiter zu engagieren
  • Land ist gefordert schnellstmöglich ein stringentes Konzept zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration umzusetzen

Angekommen in NRW – das können bereits zahlreiche Flüchtlinge von sich behaupten, die ihren Platz auf dem hiesigen Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt gefunden haben. Um ein paar dieser Erfolgsgeschichten ein Gesicht zu geben, hat IHK NRW - die Industrie- und Handelskammern in NRW e.V. Flüchtlinge und ihre Arbeitgeber oder Ausbilder in der Broschüre „Angekommen in NRW“ zu Wort kommen lassen. „Auch wenn viele der hier Schutzsuchenden Menschen unter anderem aufgrund langwieriger Aufnahmeverfahren, fehlender Sprachkenntnissen oder mangelnder beruflicher Qualifikationen die wahrscheinlich erst nach einer gewissen Zeit erfolgreich in den Arbeitsmarkt einmünden werden, machen doch die bereits erfolgreichen Integrationsschritte zahlreicher Flüchtlinge „Mut“, freut sich Sophia Tiemann Geschäftsführerin Bildung bei IHK NRW. „Viele unserer Unternehmen sind gerne dazu bereit, den hier eingereisten Menschen eine Chance zu geben.

Die IHKs in NRW unterstützen dieses Engagement mit zahlreichen landesweiten und regionalen Angeboten und Aktionsplänen. Dies trägt trotz schwieriger Rahmenbedingungen erfreulicherweise „Früchte“ so Tiemann. Auf Landesebene fehle es jedoch nach wie vor an einer koordinierten und konsequenten Vorgehensweise zur Integration der Flüchtlinge.

IHK NRW fordert das Land NRW daher im Rahmen seiner aktuellen Positionierung zur Ausbildungs- und Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen dazu auf, wesentliche Kernaufgaben zügig anzugehen. Das Eckpunktepapier für einen Integrationsplan NRW, welches diese Woche im Landtag NRW diskutiert wird, ist aus Sicht von IHK NRW „bei weitem nicht zufriedenstellend“.

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in NordrheinWestfalen. IHK NRW vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.