70 Jahre NRW - Arbeitsminister informiert sich auf IHK NRW Stand

Anlässlich der Festivitäten zum 70. Geburtstag des Landes Nordrhein-Westfalen präsentierte IHK NRW am Samstag den 27. August in Düsseldorf seine zahlreichen landespolitischen Aktivitäten und Angebote im Bereich Bildung. Im Mittelpunkt stand dabei die aktuell laufende landesweite Ausbildungskampagne „Die Ausbildung - Weltklasse aus NRW“ zur Bewerbung der dualen Ausbildung. Dabei lassen sich die Besucherinnen und Besucher im Rahmen einer „Selfie-Foto-Aktion“ an Fotowänden fotografieren und schlüpfen in die Haut eines / einer Auszubildenden. Die Bilder dienen als Vorlage für eine Plakataktion, die für die duale Ausbildung wirbt.

Besonderes Lob fanden die Angebote bei Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales in NRW. Er besuchte den Stand von IHK NRW, um sich über die verschiedenen Aktivitäten zu informieren. Schmeltzer zeigte sich beeindruckt von dem Engagement der Industrie- und Handelskammern in NRW zur Bewerbung der dualen Ausbildung sowie die Bereitschaft der Unternehmen, ihre Auszubildende freizustellen, damit diese Schülerinnen und Schüler ihren künftigen Beruf und den Weg dorthin vorstellen können.

So entsenden seit Anfang 2015 Unternehmen in NRW mithilfe der Industrie und Handelskammern sowie Handwerkskammern hierfür geschulte Auszubildende als sogenannte ´Ausbildungsbotschafterinnen und ‐botschafter` an allgemeinbildende Schulen (ab der 8. Jahrgangsstufe). Diese stellen dort die duale Berufsausbildung vor und kommunizieren mit den Jugendlichen auf Augenhöhe. Das Projekt wird aus Mitteln der EU und des Landes NRW gefördert.

IHK NRW ist der Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in NordrheinWestfalen. IHK NRW vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.

v.L.n.R. Hr. Dr. Mittelstädt (IHK NRW), Frau Tiemann (IHK NRW), Minister Schmeltzer